Klatschmohn = Papaver rhoeas

Er stammt aus der Familie der Mohngewächse = Papaveraceae
Volksnamen: Mohnblume, Klatschrosen, Klatschrosenblumen

Achtung: nicht verwechseln mit den Blütenblättern des Schlafmohns, des Papaver sommiferum.

 

Auch mit Kamille bilden sie wunderschöne farbige Kontraste in der Natur. In Bulgarien kann man sich an solchen Farbklecksen noch häufig erdreuen.

 

 

 

 

Ebenso mit Lavendelfeldern bildet Klatschmohn ein gigantisches Farbenspektakel, ein knallrot- violetter Zauber.

 

 

Jetzt Frühsommer ist genau der richtige Zeitpunkt, um ein wertvolles Mohnblütenöl-Mazerat ” (Kaltauszug) aus den zerknitterten, hauchdünnen Blütenblättern des wilden Klatschmohns oder Feldmohns herzustellen.

Wie Klatschmohnblütenöl-Mazerat hergestellt?
Die hell-knallroten Klatschmohnblüten an einem sonnigen Vormittag sammeln, Blütenblätter abzupfen und in ein sauberes Glas z.B. ein Weckglas füllen und ein gutes fettes natives Olivenöl aus kontrolliert biologischem Anbau in das Glas dazugeben, bis die Blütenblätter bedeckt sind.

Bei Zimmertemperatur ca. 4 Wochen ausziehen lassen (nicht in die Sonne stellen). Die ständigen Temperaturschwankungen sind nicht gut für das kaltgepresste fette Öl. Die Sonnenergie kann ich trotzdem ins Glas bringen, indem ich das Öl morgens bei 18-22 Grad für  2 -3 Stunden in die Sonne stelle. Ab jetzt heißt es täglich umrühren, damit die Blütenblätter immer mit Öl bedeckt sind, sonst besteht Schimmelgefahr!

Nach ca. 4 Wochen wird es abgefiltert, in blaue, braune, grüne oder violette Glasflaschen abgefüllt, korrekt mit Namen, Inhalt und Datum beschriftet und kühl (nicht im Kühlschrank) und dunkel gelagert!

Hier mehr zu Mazeraten und ihrer Herstellung

Wie wende ich das Mohnblütenöl (Mazerat) an?
In Aromatherapie und Aromapflege ist es als schmerzlinderndes Öl bekannt.
Es kann bei Muskelverspannungen, Gelenkschmerzen und zur Narbenpfleget, aber auch als Basisöl für Salben, Cremes und Zäpfchen verwendet werden.

Tee
In der Volksheilkunde ist bekannt, dass die roten Blütenblätter des Klatschmohns auch getrocknet (dann sehen sie dunkel violett aus) als Tee getrunken werden. Der Tee ist leicht bitter und schleimig. Er entfaltet eine beruhigende Wirkung z.B. am Abend vorm Zubettgehen.